Unbenanntes Dokument
  Kontakt   |  Impressum   |  Datenschutzerklärung
 
     
  Übersicht

1.+2. Lauf Autocross

Europameisterschaft

Auftakt nach Mass für Renè Mandel!

Der erste Einsatz in Seelow, ca. 130 km oberhalb Berlin, war auch gleichzeitig die Premiere für den über die Wintermonate neu aufgebauten Spezialcrosser aus der Werkstatt von Mandel engineering. Der Enkel der Rennlegende Herbert Stenger, liess schon im letzten Jahr international aufhorchen und die Konkurrenz wusste, wenn Mandel ein konkurrenzfähiges Rennfahrzeug an den Start bringt, ist alles möglich. So bestätigte der 22-jährige die Erwartungen und fuhr beim 1.Rennen der Saison auf den 3. Gesamtrang in der Klasse Buggy 1600 ccm Spezialcrosser.

Nach Seelow ging die Reise weiter in das entfernte Lettland. Kurz vor Riga liegt die wunderschön angelegte Motorsportarena Musa. Hier debütierte Renè Mandel bei seinem ersten Einsatz in Lettland die Konkurrenz von Anfang an. Schon in den 3 Qualifikationsläufen war der junge Pilot nicht einzubremsen und fuhr zielsicher auf die Pole Position und somit ins A-Finale.

Der letztjährige Europameister aus Ungarn, Kristian Szabo, musste nach 2 Motorschäden vorzeitig aufgeben. Auf den Plätzen 2 und 3 startete im A-Finale der deutsche Pilot Mechael Buddelmayer und der erfahrene Niederländer John Lagodny. Renè Mandel verteitigte vom Start weg seine Spitzenposition und fuhr souverän den Gesamtsieg in der Klasse bis 1600 ccm nach Hause

Damit übernimmt er die Führung in der Autocross Europameisterschaft! 

 

 





In der Galerie - Trophäensammlung
40 Jahre erfolgreichen Motorsport!
Mehr lesen
 
aus Wikipedia
Mehr lesen
 






     Sponsored by Keller & Brennecke GmbH